SCHLIESSEN

Suche

Fahrrad

Cityrad, Holland-Rad, Liegerad, Trekking-Bike, Mountain-Bike, Rennrad, Lastenrad oder ganz modern Pedelec und S-Pedelec - Fahrrad fahren ist vielfältig und modern. Es macht Spaß und ist außerdem gesund. Fahrradfahren bietet vielen Bevölkerungsgruppen Mobilität, Flexibilität und Unabhängigkeit. Die Vorteile des Fahrradfahrens werden wieder erkannt und geschätzt. Vor allem innerstädtisch bietet das Fahrrad viele Vorteile: es ist schnell, wendig, flexibel, günstig, man steht nicht im Stau und spart sich die Parkplatzsuche. Deshalb setzen auch immer mehr Betriebe Dienstfahrräder ein. Gute Erfahrungen haben z. B. Lieferanten gemacht: ob Briefträger, Paketzusteller, Kurierdienste, Lieferservice beim Essen etc. Aber auch Pflegedienste schätzen es, dass die Parkplatzsuche entfällt und man direkt bis ans Haus der Patienten fahren kann. Wenn es sich bei dem Fahrrad auch noch um ein Pedelec handelt, sind die Fahrten besonders entspannt zu erledigen.

Ein Pedelec (Pedal Electric Cycle) bezeichnet ein Fahrrad mit einer Trittkraftunterstützung bis 25 km/h durch einen Elektromotor. Es gilt im deutschen Verkehrsrecht als Fahrrad, da es nicht von alleine fährt. Ein Pedelec ist besonders attraktiv für Strecken von ca. 15 km Länge. Ein S-Pedelec (Speed Pedal Electric Cycle) dagegen beschleunigt mit Trittkraftunterstützung auf bis zu 45 km/h. Es gilt als Kleinkraftrad, benötigt ein Versicherungskennzeichen, es besteht Helmpflicht, der Fahrer benötigt einen Führerschein der Klasse AM und man darf nicht auf Fahrradwegen fahren.

 

 

Fahrrad-Leasing

Das Leasing-Konzept

Hochwertige und dadurch kostenintensive Fahrräder, Lastenräder oder Pedelecs kann sich nicht jeder in bar leisten. Eine Finanzierungsmöglichkeit ist das Fahrrad-Leasing. Seit 2012 sind Dienstfahrräder den Dienstwagen steuerrechtlich gleichgestellt. Die monatliche Leasingrate wird beim Arbeitnehmer-Leasing dem Arbeitnehmer vom Brutto-Lohn abgezogen. Durch die Einsparungen an Lohnnebenkosten und Sozialabgaben ist das Fahrrad beim Leasing schlussendlich günstiger, als wenn man es bar kaufen würde. Ein wichtiger Nebeneffekt ist, dass die Möglichkeit des Fahrrad-Leasings eine wichtige Investition in die Gesundheit der Mitarbeiter ist, deren Motivation und die Attraktivität des Arbeitgebers steigert. In dieser Handreichung wird das Leasingkonzept genauer erklärt.

Praxiserfahrungen

Der Kirchenkreis Hamburg West/Südholstein hat als erster Kirchenkreis der Nordkirche das Fahrrad-Leasing über den Arbeitgeber ermöglicht. Es wurde eine Dienstvereinbarung zur Förderung der Fahrradmobilität mit der Mitarbeitervertretung des Kirchenkreises geschlossen. Das Fahrrad-Leasing wird in diesem Fall vom Arbeitgeber im Rahmen der Gesundheitsförderung zusätzlich finanziell gefördert. Ob und in welcher Höhe der Arbeitgeber das Fahrrad-Leasing fördert, kann jeder Arbeitgeber individuell entscheiden.
Weitere Informationen zum Fahrrad-Leasing aus dem Kirchenkreis Hamburg West/Südholstein finden Sie in der Pressemitteilung des Kirchenkreises sowie in diesem Artikel des Hamburger Abendblatt, Regionalausgabe Norderstedt. An dieser Stelle bedanken wir uns bei dem Redakteur Hr. Schick, dass wir den Artikel nutzen dürfen! Der Kirchenkreis Hamburg West/Südholstein steht freundlicherweise für Fragen zur Verfügung.